Monatsarchiv für September 2012

Der Herbst von seiner schönsten Seite

Dienstag, den 25. September 2012

Noch ist er da. Der Spätsommer. Der lange durchgehalten hat und sich doch allmählich von uns verabschiedet. Nutzen Sie deshalb noch die angenehmen Temperaturen und seien Sie aktiv. Gerade zum Laufen und Nordic Walking erwarten Sie in den kommenden Tagen optimale Bedingungen. Nicht zu kalt, nicht zu warm und bis Ende Oktober – vor der Zeitumstellung – ist es noch hell genug, um abends seine Runde zu drehen.

cimg5134

Wer den Herbst von seiner schönsten Seiten entdecken möchte, empfehlen wir eine Wandertour in den Bergen. Der Jahrezeitwechsel ist hier besonders schön zu beobachten und wird durch die klare Bergluft abgerundet.  Dabei bietet Wandern nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondern verhilft dazu in Ruhe zu kommen, abseits von täglicher Hektik und dem beruflichen Stress und Trubel.

10.Friedberger Halbmarathon am 09.09.2012

Montag, den 10. September 2012

Am gestrigen Sonntag war es  soweit. Nach mehrwöchiger Vorbereitung war es Zeit für den Startschuss des 10.Friedberger Halbmarathons, welcher pünktlich um 10:00 Uhr erfolgen sollte. Die warmen Temperaturen waren – zumindest für die Zuschauer – angenehm, sollten mir selbst allerdings zum bitteren Verhängnis werden. Doch dazu später mehr.

3,2,1….und los geht´s. Nach einem guten Start hatte ich schnell das richtige Tempo gefunden und konnte mich bei der geplanten  Kilometer-Zeit von 5:00 Minuten einpendeln. Auch der 1.Anstieg – von insgesamt 4 Runden – am berüchtigten Friedberger Berg lief hervorragend und hatte mich minimal einen Verlust von 30 Sekunden/Kilometer gekostet. Super, alles läuft nach Plan.

Mitte der 2. Runde wurde das Tempo etwas langsamer und es zeichnete sich infolge ein kontinuierlicher Leistungsabfall an. Der 2. Anstieg lief zwar noch problemlos, allerdings bei weitem nicht mehr ganz so locker. Ab Runde 3 legte ich zwischendurch einige Trinkepausen ein, um die pralle Sonne und steigenden Temperaturen zu kompensieren – leider ohne Erfolg.

Die letzten beiden Runden wurde ich immer langsamer und der Leistungsrückgangl wurde immer deutlicher. Selbst das Power Bar Gel konnte kaum noch für die erhoffte Power sorgen und es entwickelte sich ein Kampf gegen den eigenen Willen und 3. sowie 4. Friedberger Berg.

Am Ende stand eine enttäuschende Zeit von 2:05:59 und die Erkenntnis, dass mir vielleicht das zu schnelle Anfangstempo bei sommerlichen Temperaturen zum Verhängnis geworden sind.

Somit ist das „unter 2 Stunden-Ziel“  erst einmal auf den nächsten Halbmarathon verschoben.

Ich wünsche Euch für alle bevorstehenden Läufe alles Gute!!!

Die richtige Ernährung wenige Tage vor dem Halbmarathon

Donnerstag, den 6. September 2012

Die Halbmarathon-Vorbereitung neigt sich dem Ende entgegen. Meinen letzten Trainingslauf habe ich gestern mit einer Zeit von 42:48 Minuten / 8 Kilometer in hügeligem Gelände absolviert. Insgesamt bin ich mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden: Umfangreich trainiert, mein Tempo gesteigert und besonders wichtig: Keine Verletzungen. Der Friedberger Halbmarathon kann also kommen. In den letzten Tagen vor dem Halbmarathon werde ich meine Beine etwas schonen. Ein lockerer Dauerlauf bildet am Freitag den „läuferischen“ Abschluss.

dsc00302

In den Tagen vor dem Halbmarathon werde ich mich verstärkt der Ernährung widmen. Diesen Teil der Vorbereitung finde ich persönlich sehr spannend. Es ist sozusagen der letzte Schliff bevor der Startschuss fällt. Um meine Glykogenspeicher aufzufüllen, bevorzuge ich etwa 3-4 Tage vor dem Wettkampf eine kohlenhydratreiche Kost (Nudeln, Bananen, Vollkornprodukte). Dazu viel Trinken. 3-4 Liter täglich – am besten leicht verwertbare Getränke, wie stilles Wasser. Das unterstützt zusätzlich die „Einlagerung“ der Kohlenhydrate. Alkoholische Getränke hingegen meide ich komplett, da sie sich eher negativ auf die Regeneration auswirken.

Der Countdown läuft…..