Monatsarchiv für März 2016

Unterstützende Nahrungsmittel für Gewichtsabnahme

Montag, den 21. März 2016

Viele Menschen möchten gerne Gewicht verlieren und probieren hierfür die verschiedensten Methoden aus. Doch neben wahnwitzigen und teilweise sogar gefährlichen Diäten gibt es vor allem bei den Lebensmitteln Tipps und Tricks, mit denen die Gewichtsabnahme deutlich unterstützt werden kann. Doch welche Nahrungsmittel helfen wirklich beim Abnehmen und welche hindern den Körper am Fettabbau?

Gesunde Lebensmittel zum Abnehmen

Foto: © inacio pires / Fotolia.com

Lebensmittel bei der Gewichtsabnahme – Die Fakten
– für den Erfolg einer Diät sind die richtigen Lebensmittel sehr wichtig
– gute Lebensmittel sollten nicht nur schmecken, sondern auch sättigend sein und glücklich machen
– schlechte Lebensmittel hindern den Stoffwechsel und gefährden den Erfolg der Diät
– zu den guten Lebensmitteln gehören zum Beispiel Vollkornprodukte, Grapefruits, Bananen und mehr

Gute und schlechte Lebensmittel bei der Gewichtsabnahme
Viele Menschen reduzieren bei einer Diät ganz einfach allgemein die Lebensmittel, ohne sich vorher Gedanken zu machen, welche Auswirkungen dies auf den Körper und den Stoffwechsel haben kann. Werden in den folgenden Tagen und Wochen dann die falschen Lebensmittel konsumiert, bleibt der erhoffte Erfolg aus. Gute Lebensmittel bei einer Diät sollten einige spezielle Eigenschaften aufweisen. So sollten diese beispielsweise lange sättigen, Heißhungerattacken verhindern und den Appetit zügeln. Doch zusätzlich sollten gute Lebensmittel auch glücklich machen, denn dies steigert die Motivation und hilft beim Durchhalten. Zu den guten Lebensmitteln zählen unter anderem Vollkornprodukte, da diese lange sättigen, wertvolle Inhaltsstoffe vorweisen können und zudem gut schmecken. Doch auch Eier, Hülsenfrüchte und Kokos Öl lassen sich hierbei nennen, mit den selben Eigenschaften. Aber auch frisches Obst wie Bananen oder Grapefruits dürfen gerne genossen werden. Diese sättigen nicht nur lange, sondern liefern auch wichtige Vitamine und sie schmecken sehr gut.

Schlechte Lebensmittel sind entsprechend Produkte, die wenig sättigen und nur wenig sinnvolle Inhaltsstoffe vorweisen können. Hierzu zählen beispielsweise das beliebte Weißbrot, alle Arten von Süßigkeiten und vor allem auch süße Getränke. Zwar schmecken diese Lebensmittel ebenfalls sehr gut, lassen jedoch den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen und anschließend abfallen.

Wird häufig auf diese eher schlechten Lebensmittel zurückgegriffen, entsteht die Gefahr von Heißhungerattacken, in welchen das mühsam erworbene Kaloriendefizit wieder verschenkt wird. Zudem entsteht hierdurch häufig eine Resignation, sodass alte Lebensgewohnheiten wieder angenommen werden. Sinnvoller ist es also, direkt auf die richtigen Lebensmittel zu setzen.

Generell sollte jedoch bei jeder Diät darauf geachtet werden, die Kalorienzufuhr nicht zu drastisch zu reduzieren, was leider der häufigste Fehler ist. Denn in diesem Fall fährt der Körper den Stoffwechsel auf ein Minimum herunter, verbraucht hierdurch deutlich weniger Kalorien und auch Fett. Nach Beendigung der Diät ist der Körper anschließend bestrebt, die Reserven schnell wieder aufzufüllen, sodass der berüchtigte Jojo-Effekt zuschlägt.

Unterstützende Nahrungsmittel bei der Gewichtsabnahme
Eine gute Alternative zum lästigen Kalorienzählen ist beispielsweise der Doppelherz-Shake. Hierbei handelt es sich im Grunde um einen kompletten Mahlzeitenersatz, denn anstatt dieser wird einfach der Shake getrunken. Vorteile bieten die Shakes vor allem aufgrund der Tatsache, dass alle benötigten Nährstoffe enthalten sind, sie lange sättigen und zudem sehr wenige Kalorien haben. Zudem sind die Shakes in verschiedenen Geschmacksrichtungen verfügbar (z.B. Schokolade).