Monatsarchiv für Mai 2016

Das Auge isst mit

Freitag, den 27. Mai 2016

Das altbekannte Sprichwort gilt im doppelten Sinne: Wirkt ein Essen optisch ansprechend, trägt das zum Genuss des Gerichts bei. Andersherum ist eine gute Ernährung auch wichtig für die Augen, genauer gesagt für die Augengesundheit. Damit Sie also weiterhin scharf sehen können, sollten Sie bei der Essenswahl nicht nur mit dem Bauch, sondern auch an Ihre Augen denken.

Braunes Auge

Bildrechte: Flickr through her eyes Leticia Chamorro CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Bleiben Sie Vital!

Vitamine und Spurenelemente sind Vitalstoffe, die für die Augen überaus wichtig sind. Lebensmittel, die die Vitamine A, C und E enthalten, sorgen dafür, dass Ihre Augen bis ins Alter fit bleiben. Vitamin A wirkt sich positiv auf den Zustand der Netzhaut aus und hilft außerdem gegen Nachtblindheit. Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin C stärkt die Blutgefäße im Auge und beugt Grauem Star vor. Eine Unterversorgung mit Vitamin C begünstigt die Entstehung dieser Augenerkrankung vermutlich stärker als eventuelle genetische Faktoren, die nur zu einem Drittel für das Auftreten und die Schwere der Krankheit verantwortlich sind. Vitamin E ist gut für Netzhaut und Linse und schützt gegen Blutgerinnsel. Vitalstoffe wie Lutein und Zeaxanthin schirmen hingegen das Auge, ähnlich einer körpereigenen Sonnenbrille, gegen UV-Strahlung ab.

Karotte & Co.

Geht es um Nahrung, die gut für die Augen ist, denkt man vermutlich direkt an Möhren. Diese enthalten Beta-Carotin, das vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Zahlreiche Nahrungsmittel – von Zitrus- und anderen Früchten über Nüsse bis hin zu Eiern – enthalten weitere fürs Auge wichtige Vitalstoffe. Eine Aufstellung von Vitalstoffen und Nahrungsmitteln, die zur Augengesundheit beitragen, bietet das Portal „Blickcheck“. All diese Lebensmittel lassen sich problemlos in die tägliche Ernährung einbinden. So gehören für viele zum Beispiel Eier ohnehin zum Frühstück dazu, das nicht umsonst als wichtigste Mahlzeit des Tages bezeichnet wird. Gemüse und Meeresfrüchte eignen sich wiederum gut fürs Mittag- oder Abendessen, Nüsse oder Beeren für einen leckeren Snack zwischendurch. Wie Sie sehen ist es gar nicht schwer, bewusst etwas für die Augengesundheit zu tun und potenziell gefährlichen Augenkrankheiten vorzubeugen, solange man auch hinsichtlich der Ernährung die Augen offenhält. Also: Augen auf und guten Appetit!