Archiv des Tags ‘Ausrüstung zum Laufen’

Laufbänder: Der verlässliche Trainingspartner nicht nur im Winter

Donnerstag, den 19. November 2015

In den letzten Jahren ist Laufsport zur Trendsportart geworden. In Deutschland ziehen sich immer mehr Menschen ihre Laufschuhe an und treiben Sport an der frischen Luft. Doch leider verhindern oft Beruf, Alltag und vor allem das Wetter ein regelmäßiges Training. Daher absolvieren viele Sportler ihr Lauftraining auf dem heimischen Laufband.

Running on treadmill

Fotolia.com / © Brian Jackson

Welche Arten von Laufbändern gibt es?

Wer sich ein Laufband kaufen möchte hat die Qual der Wahl. Im Handel wird eine Vielzahl von verschiedenen Laufgeräten angeboten. Doch welches ist bei dieser Auswahl das richtige? Einen guten Überblick über die verschiedenen Laufbandarten und Tipps zum Kauf gibt es auf laufband.org.

 Im Wesentlichen gibt es zwei Typen von Laufrädern:

  • Elektrische Laufbänder
  • Mechanische Laufbänder

Beim elektrischen Laufgerät wird das Laufband über einen Motor angetrieben. Der Läufer bestimmt dabei über einen Computer, wie schnell und wie lange er laufen will. Die meisten Trainingsgeräte verfügen zudem über verschiedene Trainingsprogramme, wodurch das Training abwechslungsreicher gestaltet werden kann.

Hingegen werden mechanische Laufbänder durch die Laufbewegung des Sportlers in Schwung gebracht. Demnach richtet sich die Laufgeschwindigkeit nach dem jeweiligen Laufstil. Eine Computersteuerung gibt es nicht. Die elektrischen Laufbänder sind erheblich teurer als die mechanische Alternative, Dennoch entscheiden sich die meisten Laufsportler für ein elektrisch betriebenes Band.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Wer sich ein Lauftraingsgerät zulegen möchte, sollte einige wesentliche Dinge beachten. Nur wenn das Laufrad den individuellen Bedürfnissen des Laufsportlers entspricht, kann ein befriedigendes Trainingsergebnis erzielt werden. Dabei ist unter anderem entscheidend, ob der Sportler das Laufband für die allgemeine Fitness und zum Abnehmen oder für den Leistungssport wie Langlauf, Marathonlauf oder Ausdauertraining benötigt.

Folgend Aspekte sollten beim Kauf beachtet werden:

  • Motorleistung
    Der Motor sollte eine Dauerleistung (nicht Motorleistung!) von mindestens 2 PS haben. Nur so ist ein ruckelfreies Laufen möglich.
  • Lauffläche
    Die Lauffläche sollte eine Länge von rund 150 Zentimeter und eine Breite von etwa 60 Zentimeter haben.
  • Laufteppich
    Der Laufteppich sollte nicht zu weich und nicht zu hart sein. Zudem sollte er aus strapazierfähigem und rutschfestem Material bestehen.
  • Computersteuerung
    Das Laufband sollte über eine moderne Computersteuerung mit unterschiedlichen Trainingsprogrammen verfügen.
  • Sicherheitssiegel
    Um die Sicherheit, Qualität und Langlebigkeit zu gewährleisten sollte der Heimtrainer ein TÜV und GS- Siegel aufweisen.

Die Hersteller von qualitativ hochwertigen Laufbändern gewähren in der Regel eine Garantie von zehn Jahren auf den Motor.

Wie man korrekt trainiert?
Es gibt einige Regeln worauf man beim Laufen mit dem Laufband achten sollte. In diesem Video wird gezeigt, wie man korrekt auf dem Laufband trainiert.

Fazit:
Der Kauf eines Laufbandtrainers lohnt sich für alle Sportler, die zum Beispiel aufgrund von Witterungsverhältnissen oder wegen Zeitmangels auf ihr Lauftraining nicht verzichten wollen. Jedoch sollte hier nicht an der falschen Stelle gespart werden und auf Qualität und Sicherheit geachtet werden.

Laufen Sie sich fit!

Montag, den 28. September 2009

Laufen ist bereits seit Jahren ein wahrer Volkssport und zieht jährlich viele neue Laufbegeisterte magisch in seinen Bann. Zum Einstieg empfiehlt es sich langsam zu starten, um den Körper nicht zu überlasten. Sie sollten sich noch angenehm unterhalten können, wenn Sie z.B. zu zweit Ihre Laufrunde starten. Zur besseren Kontrolle empfiehlt es sich zudem mit einem Herzfrequenzmessgerät zu laufen, welches Sie über Ihren optimalen Pulsbereich informiert.

morning run
Joggen hält fit und gesund!

Auch der Herbst hat für viele Läufer und Läuferinnen seine besonderen Reize. Die Wälder zeigen sich oft im Nebel verhüllt und die Temperaturen erreichen ihre Idealwerte fürs Joggen. Bei der richtigen Ausrüstung zum Laufen ist es empfehlenswert, sich in einem Fachsportgeschäft beraten zu lassen.