Archiv des Tags ‘Laufen’

Ausdauertraining – Fit in den Herbst

Mittwoch, den 16. September 2015


Bildrechte: Flickr Jogger Ed Dunens CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und für Jogger beginnt die ideale Zeit, sich so richtig auszupowern. Warum gerade jetzt im Herbst die perfekte Saison für Ausdauerlauf ist, haben wir für Sie zusammengefasst:

  • Perfekte Temperaturen
    Gerade fürs Tempotraining beginnt im Herbst die perfekte Zeit, denn die klare, kühle Herbstluft sorgt klimatisch für ideale Laufbedingungen. Auch wenn bei sommerlichen Temperaturen die Hemmschwelle geringer ist, sich für ein kurzes Training vor die Tür zu wagen, schlägt angenehme Wärme schnell in unangenehme Hitze um und wird zur Motivations- und Spaßbremse. Das ist ganz normal, denn klettern die Temperaturen über 20 Grad, wird der Mensch langsamer und kommt schneller an seine Leistungsgrenzen. Besonders bei Wettkämpfen ist das problematisch, weshalb viele große Laufveranstaltungen auch erst im September und Oktober stattfinden. Was vor allem allergiegeplagten Läufern zugutekommt: Die Herbstluft ist weitgehend frei von Pollen.
  • Stimmungs-Booster
    Die Tage werden kürzer, die Sonnenstrahlen verlieren an Kraft und bei vielen Menschen stellt sich schnell ein regelrechter Herbstblues ein. Dieses Phänomen hat eine einfache Erklärung und hängt tatsächlich mit den kürzer werdenden Tagen zusammen. Bekommt der Mensch in der dunklen Jahreszeit weniger Licht ab, produziert der Körper auch weniger Serotonin, das für das Glücksgefühl zuständige Hormon. Wer aktiv bleibt und regelmäßig Laufen geht, kann dem entgegenwirken. Denn auch beim Joggen werden Endorphine, die sogenannten Glückshormone, freigesetzt und steigern das Wohlbefinden.
  • Starkes Immunsystem
    Sport gehört zu einem gesunden Alltag wie ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und ein moderates Stresslevel. Ausdauertraining spielt dabei eine entscheidende Rolle. Es wirkt sich auf vielerlei Weise positiv auf die Gesundheit aus, z. B. präventiv bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese gesundheitlichen Aspekte sind das beste Argument, sich ganzjährig um einen sportlichen Ausgleich im Alltag zu bemühen. Vor allem im Herbst, wenn die Erkältungswelle anrollt, ist es wichtig, auf die eigene Gesundheit zu achten und das Immunsystem zu stärken. Sport an der frischen Luft kurbelt die Produktion der körpereigenen Abwehrkräfte an und ist das beste Mittel im Kampf gegen Grippeviren.
  • In Form bleiben
    Der Weg bis zum ersten großen Sportereignis, sei es nun ein Stadtlauf über 5 Kilometer oder ein Halbmarathon, ist schwer. Umso ärgerlicher wäre es deshalb, die hart antrainierte Ausdauer nach erfolgreicher Saison über die Wintermonate wieder zu verlieren. Dran bleiben lautet also die Devise und laut Studien reichen schon 2,5 Stunden Training pro Woche aus, seine Ausdauer zu halten und fit zu bleiben. Auch für Anfänger eignet sich die Herbstzeit perfekt, um erste Herausforderungen zu meistern. Für einen 5-Kilometer-Lauf reichen circa sechs Wochen Vorbereitungszeit aus – wer also jetzt mit dem Training beginnt, kann noch diesen Herbst über die Ziellinie kommen.

Fit für den Winter

Der Herbst kann schnell vorbeigehen, und bevor Sie von frostigen Temperaturen und erstem Schnee überrascht werden, ist es gut, sich auf den sportlichen Winter einzustellen. In Unserem Ratgeber „Laufen im Winter“ finden Sie alle wichtigen Infos und Tipps fürs Jogging bei Minustemperaturen. Besonders wichtig: die richtige Ausrüstung. Auch zu diesem Thema finden Sie bei uns zahlreiche Tipps zu Winterlaufschuhen, wetterfesten Hosen und der passenden Oberbekleidung.

 

Laufen Sie sich fit!

Montag, den 28. September 2009

Laufen ist bereits seit Jahren ein wahrer Volkssport und zieht jährlich viele neue Laufbegeisterte magisch in seinen Bann. Zum Einstieg empfiehlt es sich langsam zu starten, um den Körper nicht zu überlasten. Sie sollten sich noch angenehm unterhalten können, wenn Sie z.B. zu zweit Ihre Laufrunde starten. Zur besseren Kontrolle empfiehlt es sich zudem mit einem Herzfrequenzmessgerät zu laufen, welches Sie über Ihren optimalen Pulsbereich informiert.

morning run
Joggen hält fit und gesund!

Auch der Herbst hat für viele Läufer und Läuferinnen seine besonderen Reize. Die Wälder zeigen sich oft im Nebel verhüllt und die Temperaturen erreichen ihre Idealwerte fürs Joggen. Bei der richtigen Ausrüstung zum Laufen ist es empfehlenswert, sich in einem Fachsportgeschäft beraten zu lassen.

Auf die Plätze, fertig, Frühling!

Donnerstag, den 12. März 2009

So langsam wird es aber wirklich Zeit für den Frühling. Lange genug haben wir in der kalten Jahreszeit ausgeharrt, um endlich wieder bei wärmeren Temperaturen aktiv zu werden. Eine Möglichkeit, um sich fit zu halten ist auch in diesem Jahr das Laufen bzw. Jogging. Laufen hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten wahrlich zum Volkssport entwickelt, und gerade das Joggen bietet vielseitige Möglichkeiten körperlich aktiv zu werden. Bevor Sie mit dem Laufen starten sollten Sie Ihren Gesundheitszustand überprüfen (lassen). Gerade übergewichtigen Personen oder Menschen mit Knie- oder allgemeinen Gelenkproblemen empfehlen wir vorab einen Besuch beim Arzt oder Sie weichen auf belastungsfreundlichere Sportarten, wie z.B. Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking aus. Unterschätzen Sie die Belastung beim Joggen nicht. Insgesamt lastet bei jedem Schritt das 3-5 fache Ihres Körpergewichtes auf Ihren Gelenken.

Jogger in park

Laufen liegt in der Natur des Menschen, aber auch Joggen will gelernt sein. Die richtige Lauftechnik ist dabei entscheidend, deshalb lohnt es zu 100%, sich von einem Trainer in die Kunst des Laufens richtig einweisen zu lassen oder bei einer Laufgruppe Anschluss zu finden. Auch hier finden Sie garantiert den einen oder anderen Laufspezialisten, der Sie gerne bei Ihren ersten Schritten unterstützt.

Unser Fitelio-Jogging Tipp:
Achten Sie bei der Ausrüstung unbedingt auf gutes Schuhwerk. Auch  hier sind die Unterschiede sehr vielfältig und wir empfehlen Ihnen sich vorab in einem Fachsportgeschäft beraten zu lassen. Einige Sportgeschäfte bieten sogar eine kostenlose Fussanalyse an, bei der Ihr Laufverhalten analysiert wird und ggf. auf Fußfehlstellungen reagiert werden kann. Ein guter Laufschuh kostet regulär zwischen 100 – 150 Euro.